Die traditionelle Familie: Eine Lebensader für Generationen

Die traditionelle Familie: Eine Lebensader für Generationen

Eine Familie ist im Grunde eine Gruppe von Personen, die zumindest für einen bestimmten Zeitraum durch Genealogie verwandt sind und dann zusammen leben. Fordern Sie als Ahnenforscher Nein, Familien zu erforschen. Wenn Sie sich jedoch erkundigen, was eine Familie wirklich ist, wird Ihnen wahrscheinlich die Zunge gebunden und Sie murmeln etwas wie: “Familie ist eine komplexe Gruppe von Personen, die eine gemeinsame Geschichte haben, aber diese Geschichte ist nicht ordentlich.” Wie definieren wir wirklich eine Familie? Was ist das und was bedeutet es?

eltern

eltern

 

Laut Forschern ist eine Familie eine Gruppe von Personen, die eine gemeinsame Geschichte haben. Die Geschichte kann so alt sein wie die Aufzeichnungen selbst oder sie kann Tausende oder sogar Millionen von Jahren umfassen. Aber eines ist sicher; Es gibt immer eine Geschichte über Familienmitglieder und wie sie miteinander umgehen. Forscher haben verschiedene subjektive Definitionen der Familie entwickelt, um das Verhalten ihrer Mitglieder besser zu erklären. Diese subjektiven Definitionen ermöglichen es den Forschern auch, zwischen einer Familie und einer Gruppe von zusammenlebenden Verwandten zu unterscheiden.

familie

familie

Laut einigen Forschern bestehen Familien aus zwei oder mehr Personen, die sowohl eheliche als auch familiäre Bindungen teilen. Ehebindungen sind solche Bindungen, die durch eine gesetzlich anerkannte Trauung legal geschmiedet werden. Zum Beispiel können ein Ehemann und eine Ehefrau legal heiraten, um eine Familie zu gründen. Ebenso kann sich ein Paar legal zusammenschließen, um eine Familie zu bilden, wodurch eine Familieneinheit entsteht, die gesetzlich anerkannt ist. Einige Forscher schlagen jedoch vor, dass alle familiären Beziehungen, unabhängig davon, ob sie gesetzlich anerkannt sind, familiäre Beziehungen sind.

eltern

eltern

In den meisten menschlichen Gesellschaften ist eine Familie normalerweise eine Kernfamilie, die aus einer Mutter, einem Vater und ihren jeweiligen Kindern besteht. Laut Sozialwissenschaftlern gelten Kinder auch dann als Teil der Familie, wenn sie nicht bei ihren Eltern leben. Die Kernfamilie in der modernen Gesellschaft besteht aus einem Ehemann, einer Ehefrau und ihren jeweiligen Familien. In diesen Familien ist sich jedes Familienmitglied normalerweise seiner familiären Beziehung zum Rest der Familie bewusst. Eine Reihe von Kernfamilien in der heutigen Gesellschaft knüpfen Verbindungen zu erweiterten Familienmitgliedern, Cousins oder Freunden.

eltern

eltern

In der Nähe lebende erweiterte Familienmitglieder, weit entfernte Cousins oder Freunde, die aus einem anderen Staat oder Land stammen, können als erweiterte Familie bezeichnet werden. Aus diesem Grund sind die Scheidungsraten für Familienfamilien viel höher als für Alleinerziehende. Dies mag überraschend erscheinen, da die meisten Familien glauben, dass ein Familienmitglied für das Wohlergehen eines anderen Familienmitglieds verantwortlich ist. Familien trennen sich jedoch häufig, wenn ein Familienmitglied ernsthafte finanzielle Probleme hat.

eltern

eltern

Das Konzept der Familie hat sich mit der Entwicklung unserer Gesellschaft weiterentwickelt. Bekannte Familienformen wie die Kernfamilie gibt es schon seit Jahrhunderten, während Familienformen wie Großfamilien im 21. Jahrhundert häufiger geworden sind. Laut Soziologen sind Familienformen nur in Zeiten stabiler Wirtschaft stabil. Wenn eine Familie in einer armen Wirtschaft lebt, neigt die Familie dazu, zusammenzubrechen. Menschen in Armut neigen dazu, weniger soziale Bindungen zu haben, und infolgedessen ist das Familienleben eher einsam.

eltern

eltern

Es gibt auch starken Scheidungsdruck in Familien, in denen Kinder in Familien mit zwei Elternteilen geboren werden und Kinder von ihren Großeltern aufgezogen werden. Junge Menschen entscheiden sich heute dafür, bei ihren Eltern zu bleiben, nachdem sie geheiratet oder wieder geheiratet haben. Wenn sie nach der Heirat oder Wiederverheiratung in einer Familie mit zwei Elternteilen bleiben, leben die meisten Kinder nach ihrem achtzehnten Lebensjahr bei beiden Elternteilen.

eltern

eltern

In allen Kulturen der Welt gibt es starke Familienformen. Scheidungen sind sehr häufig und führen zu zerbrochenen Familien und Missbrauchsproblemen. Familien lassen sich jedoch nicht immer wegen Missbrauchs scheiden. Manchmal halten Familien über Generationen zusammen. Die meisten dieser traditionellen Familienstrukturen überleben Jahrhunderte, weshalb traditionelle Familienformen auch in diesem technologisch fortgeschrittenen Zeitalter lebendig und gut sind.

Add Comment