Warum Erfahrung im Leben?

Warum Erfahrung im Leben?

Erfahrung ist das Mittel, mit dem bewusste Menschen die Außenwelt um sich herum wahrnehmen. Sie müssen sich nicht unbedingt in dieser Umgebung befinden, aber Erfahrungen können von einem aktiven Bewusstsein seitens des Individuums begleitet werden, das die Erfahrung hat. Wie John Locke in seinem Essay über menschliches Verständnis betonte, ist jeder in der Lage, alles wahrzunehmen und alles zu erleben;

 

Es gibt viele Möglichkeiten, um eine Erfahrung zu geben. Der erste Weg ist durch die physischen Sinne: Anblick, Geruch, Berührung und Anhörung. Ein anderer Weg führt über die inneren Sinne: Vorstellungskraft, Intuition und so weiter. Das Gehirn verfügt über eine Vielzahl von Strukturen, die dazu beitragen sollen, Nachrichten von den fünf Sinnen zu organisieren und an das Gehirn zu übermitteln. Die Erfahrung könnte als fantasievolle Erweiterung eines Gehirns beschrieben werden.

 

Das Gehirn kennt jede Erfahrung in einer Darstellung eines Gitters bestimmter Wellenlängen. Dieses Gitter ist das Frequenzspektrum jeder einzelnen Empfindung. Im Falle des Klangs wird eine hohe Frequenz als ein, mittlerer Frequenz als m, niedriger Frequenz als L und ultrahochfrequente Häufigkeit als H., um Sound zu erfahren, beinhaltet etwas bei einer bestimmten Frequenz.

 

Erfahrung wird auch daran gemessen, woran wir uns in unserem Leben erinnern. Erfahrung kann nach seiner Retention klassifiziert werden. Erfahrung kann ein selektiver Rückruf sein, denn wenn wir uns an bestimmte Aspekte einer Situation oder Dinge erinnern, die wir in der Vergangenheit getan haben, oder es kann ein unqualifizierter Rückruf sein, z. B. daran erinnert, wie man sich daran erinnert, wie man ein Fahrrad reitet. Erfahrung kann auch selektives Gedächtnis sein, wodurch wir uns an nur die Dinge erinnern, die uns interessieren.

 

Als Beispiel für den selektiven Gedächtnis kann man an einem lebhaften Traum erinnern, in dem ein bösartiger Hund ihn angreift, als er schlief. Er kann auch die Situation in seiner Gedankenauge beschreiben, wenn er einem Hundeangriff ähnelte. Er erinnert sich jedoch nicht, wie er an diesen bestimmten Ort kam oder was passiert war, bevor er es träumte. Diese Person mag viele Male über den Traum nachdenken, hat aber Schwierigkeiten, ihn in ihrem wirklichen Leben zu erleben. Sein Gehirn arbeitet anders als das Gehirn eines normalen Menschen.

 

Erfahrung ist komplexer als Gehirnaktivität. Es beinhaltet die Verbindung verschiedener Bereiche unseres Gehirns, die Funktionsweise unseres Nervensystems, die Interpretation von Träumen und die Art und Weise, wie Erfahrungen vergessen oder falsch interpretiert werden können. Es enthält auch alle Teile des Verhaltens, die dazu führen, dass wir bestimmte Maßnahmen erfüllen.

 

Ein Beispiel ist der Akt des Fahrrads. Auch ohne Erinnerung an, wie oder warum fahren wir oft Fahrräder, ohne zu wissen, warum wir dies tun. Es gibt viele Faktoren, die an unserer Auswahl an Aktivitäten und Aktivitäten beteiligt sind. Selbst eine scheinbar harmlose Handlung wie Fahrradfahren kann die Ursache für ein späteres Trauma sein.

 

All diese Dinge wirken zusammen, um den Lebensverlauf zu gestalten. Wir können uns nicht viel in unserem Leben ändern, außer für ein paar wichtige Dinge, und dies kann nur durch ein Lebenserfahrung erfolgen. Erfahrung ist unser größter Lehrer und wertvollster Führer. Ohne Erfahrung sind unsere Gehirne unvollständig und unser Leben ist nicht so, wie wir möchten, dass sie sie sind.

 

Erfahrung kann uns lehren, uns selbst zu vertrauen. Es kann uns helfen, Selbstermächtigung zu entwickeln. Selbstermächtigung bedeutet nicht, dass wir mächtiger werden als andere; Die Erfahrung kann uns zeigen, was funktioniert und was nicht funktioniert. Es kann uns zeigen, was uns gut fühlen lässt und was uns wütend macht. Durch diese Erfahrungen lernen wir, wie wir mit verschiedenen Emotionen und Situationen umgehen können, die in unserem Leben auftreten.

 

Die Erfahrung gibt uns auch die Möglichkeit, Risiken einzugehen und ein Risiko einzugehen, das mächtiger ist als sonst. Wenn wir eine Erfahrung machen, die uns ängstlich oder sogar traumatisiert macht, lehrt sie uns, dass die Möglichkeit besteht, dass etwas schief geht. Wir haben eine großartige Fähigkeit, das Risiko einzuschätzen und zu entscheiden, dass es sich lohnt. Dies ist Teil des Abenteuergeistes. Es ist Teil der Natur des Lebens.

 

Lebenserfahrung können wir auch teilen. Wenn eine Person eine Erfahrung hat, ist sie eher bereit, diese Erfahrung mit anderen zu teilen. Einer der größten Lebenszwecke besteht darin, Dinge mit anderen zu erleben. Wenn wir eine Form von spiritueller oder körperlicher Erfahrung im Leben hatten, werden wir glücklicher und gesünder sein, wenn wir diese Erfahrung mit anderen teilen können. Ich denke, es ist einer der wichtigsten Aspekte des Lebens.

Add Comment